Hagel-Blitz-Donner; nur ein Gewitter?

Am 4. Juni 2021 gab es verteilt über der ganzen Schweiz heftige Gewitter. Mehrere Gewitterzonen zogen gleichzeitig von Südwesten her über das Mittelland und die Voralpen. Es gab lokale Sturmböen und ebenso vereinzelt Hagel. Es wurden über der Schweiz rund 14,000 Blitze registriert. Im Kanton Bern waren es über 5800 Entladungen.

Sehr spektakuläre Bilder wurden geknipst und über die Medien verteilt weitergesendet.

Fast eine Stunde lang funkten Blitze am Himmel gleichzeitig aus allen Himmelsrichtungen.

Dazu fing es an zu grollen, donnern.

Nicht so wie man es sich ansonsten bei einem Gewitter gewohnt ist, ein Blitz und erst danach ein Donner zur Entladung.

Es war ein unaufhörliches, durchgehendes Grollen oder Dröhnen.

 

Nur ein Unwetter und Gewitter oder ist es etwa doch mehr?

Hat nicht YAH elohim schon früher durch Donnern zu seinem Volk gesprochen?

Wird ER es wieder tun?

 

ER spricht zu den Menschenkindern durch Träume, Visionen, sanft in unsere Herzen durch seinen Geist der Wahrheit, aber eben auch durch Zeichen am Himmel an Sonne, Mond und ebenso durch das Donnern. 

In der Bibel, Seinem Wort, ist zu entnehmen, dass YAH elohim bereits schon zum Volk Israel durch Blitze und Donnern sein Reden oder Seine Anwesenheit ankündigte.

 

Im dritten Monat nach dem Auszug der Kinder Israel aus Ägypten, an diesem Tag, kamen sie in die Wüste Sinai. Sie waren von Refidim ausgezogen, kamen in die Wüste Sinai und lagerten sich in der Wüste gegenüber dem Berg.  Moses stieg hinauf zu GottYHWH und ER rief ihm vom Berg zu: 

«So sollst du sagen zu dem Haus Jakob und verkünden den Kindern Israel: Ihr habt gesehen, was ich an den Ägypter getan habe und wie ich euch auf Adlerflügel getragen und euch zu mir gebracht habe. Werdet ihr nun meiner Stimme gehorchen und meinen Bund halten, so sollt ihr mein Eigentum sein vor allen Völkern; denn die ganze Erde ist mein. Und ihr sollt mir ein Königreich von Priestern und ein heiliges Volk sein.

 

Sieh, ich will in einer dichten Wolke zu dir kommen, damit das Volk es hört, wenn ich mit dir rede, und dir für immer glaubt.

 

«Wenn das Widderhorn lange tönen wird, dann sollen sie an den Berg gehen.

 Mose stieg vom Berg hinab, und er heiligte das Volk, und sie wuschen ihre Kleider. Und er sagte zum Volk: «Seid bereit auf den dritten Tag, und keiner nahe sich einer Frau.»

Als nun der dritte Tag kam und es Morgen wurde, da erhob sich ein Donnern und Blitzen und eine dichte Wolke auf dem Berg und der Ton einer sehr starken Posaune. Das ganze Volk aber, das im Lager war, erschrak. Und Mose führte das Volk aus dem Lager GottYHWH entgegen, und es trat unten an den Berg. Der ganze Berg Sinai rauchte, weil YAH elohim im Feuer auf dem Berg herabfuhr; und der Rauch stieg auf, wie der Rauch von einem Schmelzofen, und der ganze Berg bebte sehr. Und der Ton der Posaune wurde immer stärker. Mose redete, und GottYHWH antwortete ihm mit lauter Stimme. 

 

Mose musste eine Grenze rings um das Volk ziehen. Niemand ausser Mose, durfte den Berg betreten noch mit der Hand anrühren. Wenn jemand nicht gehorchte starb er. Mose musste das Volk warnen, dass sie nicht zu YAH elohim durchbrachen, um ihn zu sehen, und viele von ihnen fallen. Und alles Volk sah den Donner und Blitze, den Ton der Posaune und den rauchenden Berg. Als das Volk solches sah, zitterte es, blieb entfernt stehen und sagte zu Mose: «Rede du mit uns, wir wollen hören; aber lass GottYHWH nicht mit uns reden, wir könnten sonst sterben.

 

Mose sagte zum Volk: «Fürchtet euch nicht, denn GottYHWH ist gekommen, um euch zu prüfen, und damit seine Furcht euch vor Augen sei, damit ihr nicht sündigt.»

2. Mose Kapitel 19

 

Psalmen 104:7

Aber von deinem Schelten fliehen sie, von deinem Donner fahren sie dahin.

 

2 Samuel 22:14

 Der HERR donnerte vom Himmel, und der Höchste ließ seinen Donner aus.

 

 

1 Samuel 7:10

Und indem Samuel das Brandopfer opferte, kamen die Philister herzu, zu streiten wider Israel. Aber der HERR ließ donnern einen großen Donner über die Philister desselben Tages und schreckte sie, daß sie vor Israel geschlagen wurden.

 

1 Samuel 2:10

Die mit dem HERRN hadern, müssen zugrunde gehen; über ihnen wird er donnern im Himmel. Der HERR wird richten der Welt Ende und wird Macht geben seinem König und erhöhen das Horn seines Gesalbten.

 

Wird GottYHWH sich wieder zu uns herabneigen und ebenso auf diese Art und Weise zu uns sprechen?

 

 

Blast mit der Posaune; schlagt Alarm auf meinem heiligen Berg; erzittert, alle Bewohner im Land! Denn der Tag YAH elohim kommt und ist schon nah: ein finsterer Tag, ein dunkler Tag, ein wolkiger Tag, ein nebliger Tag; wie sich die Morgenröte über die Berge ausbreitet, kommt ein grosses und mächtiges Volk, wie es seinesgleichen von Ewigkeit noch nie gegeben hat und auch in Zukunft nicht geben wird, bis in die Jahre der Generationen und Generationen. Vor ihm her geht ein verzerrendes Feuer und hinter ihm eine lodernde Flamme.

 

Vor diesem Heer erzittern die Völker, alle Gesichter werden erblassen. Vor ihnen erzittert das Land und bebet der Himmel; Sonne und Mond verfinstern sich, und die Sterne halten ihren Schein zurück.

Denn der HERR wird seinen Donner vor seinem Heer lassen hergeben; denn sein Heer ist sehr groß und mächtig, welches seinen Befehl wird ausrichten; denn der Tag des HERRN ist groß und sehr erschrecklich; wer kann ihn ertragen?

Joel 2,1-13

 

 

Der Tag YAH elohim ist nahe über alle Nationen. Der siebte Engel posaunte: Da ertönten laute Stimmen im Himmel, die sagten: «Die Königreiche der Welt sind unserem YAH elohim und seinem Gesalbten zuteilgeworden, und Er wird regieren von Ewigkeit zu Ewigkeit.»

 

Und der Tempel GottesYHWH im Himmel wurde geöffnet, und die Bundeslade wurde in seinem Tempel sichtbar, und es geschahen Blitze, Stimmen und Donner, ein Erdbeben und ein schwerer Hagel.

Und es wurden Stimmen und Donner und Blitze; und ward ein großes Erdbeben, daß solches nicht gewesen ist, seit der Zeit Menschen auf Erden gewesen sind, solches Erdbeben also groß.

Offenbarung 11,19  16,18

 

Und höret eine Stimme vom Himmel als eines großen Wassers und wie eine Stimme eines großen Donners; und die Stimme, die ich höret, war als der Harfenspieler, die auf ihren Harfen spielen.

 

 

Und ich höret eine Stimme einer großen Schar und wie eine Stimme großer Wasser und  wie eine Stimme starker Donner, die sprachen: Halleluja! Denn der allmächtige Gott hat das Reich eingenommen.

Offenbarung 19:6

 

YAH elohim ist geduldig und von großer Kraft, vor welchem niemand unschuldig ist; er ist der GottYHWH, des Weg in Wetter und Sturm ist und Gewölkes, der Staub unter seinen Füßen,....

Nahum 1,3

 

 

Sind wir bereit, so wie die 5 klugen Jungfrauen, mit Freude, Jubelgesang und erhobenen Hände dem Bräutigam entgegenzulaufen oder werden wir wie von einem Dieb in der Nacht überrascht, vor Blitz, Donner und Hagel erschrecken, davonrennen und uns in den Felsklüften verstecken?

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0