Anstelle von Bargeld ein implantierter Chip?

wird man in Zukunft noch mit Bargeld zahlen können?

Hast du in den letzten Monaten einmal Bargeld in den Händen gehalten? Denkst du, dass Bargeld aus hygienischen Gründen nun ganz aus dem Portemonnaie verschwindet? Braucht es überhaupt noch eine Geldbörse? Wie ist es mit den EC- und Kreditkarten?

 

Zurzeit hört man so einige Spekulationen, unter anderem über eine Impfung gegen den weltweit verbreiteten Corona Virus. In absehbarer Zeit sollte dagegen ein Impfstoff entwickelt und einsetzbar sein. Durch verschiedene Medienplattformen wird in einigen Berichten verkündet, dass für den Gründer Bill Gate ein Anliegen vorschwebt, gleichzeitig im Impfstoff einen Mikrochip zu integrieren? 

Er hat proklamiert, sein Ziel sei es, dass sich 7 Milliarden Menschen impfen lassen. Freiwillig oder unfreiwillig? Verschwörungstheorien oder eine sanfte Brise aus den Zukunftsplänen eines Visionärs, der zur Umsetzung alle Instrumente besitzt?

 

Ein Beitrag aus einem Zeitungsbericht vom September 2017:

Neuste Entwicklung über die Chip-Implantate. Dr. Patrick Kramer, der Gründer von Digiwell, trägt selber zwei Implantate welche laut seiner Aussage: «Ihm übernatürliche Kräfte verleiht.» Es ist ein Produkt welches er zur Optimierung der menschlichen Spezies anbietet. Er trägt diesen Chip zwischen Zeigefinger und Daumen. Damit kann er Auto und Haustüre öffnen. PC und Smartphon entsperren. Ganz einfach durch Auflegung der Hand. Zurzeit gibt es acht verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Funktionen auf dem Markt. Implantierte Chip funktionieren nicht mit Batterien noch haben sie einen eingebauten Sender. Sie funktionieren nach derselben Methode wie die Kreditkarte und es braucht ein Lasergerät um den Chip zu aktivieren. Wie viele Menschen tragen schon einen solchen Chip, war die Frage an den Gründer. Er verrät es nicht, ergänzte aber: «Es werden immer mehr.»

Die meisten Kunden seien hauptsächlich aus Europa, vor allem aus Deutschland, Schweden, England und Italien. Die Menschheit wird nicht Millionen von Jahren warten, bis die Evolution unsere körperliche und mentale Leistungsfähigkeit verbessert. Wir nehmen es selbst in die Hand.» Bis in fünf Jahren werden Implantierte Chip das Portemonnaie ersetzen. Dann werden Implantate Standart sein und die Plastikkreditkarten Vergangenheit. Jede Entwicklung sei es Internet oder Smartphons sind heute nicht mehr wegzudenken und zählen für den täglichen Gebrauch als normal, was hingegen vor 30 Jahren noch Science-Fiction gewesen wäre. So sei es auch ganz logisch, dass die Technik immer mehr in den Körper hineinwandern werde. So werde es auch in einigen Jahren mit Sensoren ausgestattete Implantate geben, die unsere Körperfunktion überwachen. Für die kommenden 30 Jahren werden die meisten Gehirnplantate tragen welche sogar Handy ersetzen um überhaupt kein Gerät mehr brauchen zu müssen. Damit könne man der «Evolution» nachhelfen. Die Menschheit werde nicht Millionen von Jahren warten, bis die «Evolution» unsere körperliche und mentale Leistungsfähigkeit verbessert. Wir nehmen es selbst zur Hand»

Ende des Berichts 

 

Inzwischen gibt es weitere Berichte über implantierten Chip und es scheint ein aktuelles Thema zu sein. Im Mai 2018 sind es 50’000 Menschen die inzwischen einen unter der Haut implantierten Micro-Chip tragen.

Hierbei handelt es sich wohl noch um Menschen die es freiwillig oder testweise implantierten. Bleibt es so, oder wird man zu diesem Bedürfnis hinein erzogen, womöglich sogar durch neue Gesetze gezwungen? Einen kleinen Chip, womit wir mit einem Handgriff sofort bezahlen können und der zugleich alle unsere Daten sammelt? Wäre das nicht eine Freiheitsberaubung und totale Kontrolle über jeden einzelnen Erdenbürger? Wofür sollte das dienlich sein? 

 

Solche Entwicklungen lassen vor allem Christen aufhorchen. Sie verbinden einen implantierten Chip mit dem aus der Bibel, in Offenbarung, erwähnten Malzeichen des Tieres. Wer hat denn Interessen daran alle unsere Daten zu sammeln, komplett alle Einzelheiten über unsere Person und unserem gesamten Lebensstyl zu erfahren und abzuspeichern? Es sei denn, es dient als Mittel zum Zweck, um ein ganz bestimmtes Ziel zu verfolgen, was ohne Manipulation und Druck auszuüben, kaum möglich wäre? 

 

Der Allmächtige und Schöpfer aller Dinge, ER ist der Einzige der alle Gedanken Seiner Kinder kennt bevor sie gedacht werden. Er kennt unser gestern, heute und weiss auch schon was morgen sein wir. Die Erde ist Sein Fussschemel. ER sieht vom Himmelsthron auf uns herab. Seine schützende Hand wacht über uns. ER hat uns, den Menschenkindern, den Lebensodem eingehaucht und kann ihn auch wieder wegnehmen. Jeder Mensch kann aus freiem Willen heraus entscheiden, ob er sich unter den Willen des himmlischen Vaters stellen möchte. Wie auch IHM und Seinem Plan, zu unserem Schutz, zu vertrauen. Im wissen, dass ER nur das Beste für uns möchte. ER hat uns gemacht, wir gehören zu IHM und Seiner Schöpfung. ER ist unser himmlischer Vater und wir sind Seine Kinder. 

Jesaja 66,1 Psalm 14,2 18,2-3 1.Mose 2,7. Römer 8,28 Johannes 1,12

 

Also sind wir doch kein Zufallsprodukt einer Evolution, die sich von selber entwickelt hat und nun anfängt durch fortgeschrittene Technologien weiterzuentwickeln. Sind wir soweit, alles zu glauben was uns die Wissenschaft lehrt? Im Gegensatz dazu wird einiges was der Allmächtige und Schöpfer durch Sein Wort zu uns sagt, immer mehr in Frage gestellt. Der Glaube an die Schöpfung und den einzigen alleinigen Schöpfer verschwindet immer mehr aus unserem Gedächtnis. Der Schöpfungsbericht sogar aus den heiligen Schriften. Ersetzt durch theologisch veränderte Bibelverse und daraus entnommenen Interpretationen.     

 

Die Evolutionstheorie und der Schöpfungsbericht, sind und bleiben, komplette Gegensätze.  

Wir sollten uns unbedingt bewusstwerden: «An was ich glaube, sagt ebenfalls aus, an wen ich glaube?»

Der Gegenspieler, der Fürst dieser Welt, wollte schon im Himmel an GottesYHWH Stelle angebetet werden.

Das gelang ihm natürlich nicht und er wurde vom Allmächtigen mit seiner Gefolgschaft auf die Erde hinabgestürzt. Seither ist es sein Ziel hier auf Erden, dass alle Menschen sich vor ihm beugen und einzig ihn anbeten. Da er sich selber zum “Gott“ dieser Welt gemacht hat, aber auch hier nur begrenzte Vollmacht besitzt, versucht er es auf seine eigene Art und Weise anzugehen. Dazu helfen ihm, wie in der Offenbarung beschrieben, das Tier aus dem Meer und das Tier aus der Erde. Offenbarung 13,1-18

Tiere stehen in der biblischen Symbolsprache für politische wie auch religiöse Regierungen und Mächte. 

 

Ob nun das neue Zahlungsmittel in absehbarer Zukunft ein Mikro-Chip, eine Einheitswährung oder sogar noch etwas ganz anderes sein wird, ist nicht alleine entscheidend und massgebend. Genauso spielt es für ihn keine Rolle in welcher Religion und Traditionen du dich aufhältst. Solange du deine Knie vor ihm beugst und ihn anbetest, werden dir alle Entwicklungen als hilfreich angeboten und zum Teil sogar den versprochenen Zweck erfüllen. Er hat es ja unter seiner alleinigen Weltherrschaft und Kontrolle. Solltest du dich aber dagegen entscheiden und den Gott dieser Welt nicht anbeten, dann wird es ungemütlich. Ebenfalls hat er diese Entscheidung unter seiner Aufsicht und wird dich dann mit seinen Möglichkeiten immer mehr unter Druck setzen. Wie in der Bibel geschrieben steht, wird man nicht mehr kaufen oder verkaufen können. Das wird eines der grossen Druckmittel sein. 2.Korinther 4,4

 

Hast du ein Smartphone? Bist du auf Facebook, usw.? Arbeitest du mit Google? Hast du Kreditkarten? So sind doch viele deiner Daten schon registriert. Egal was noch kommen wird. Ob dazu ein Chip nötig sein wird oder was auch immer, es dient als Zügel, um dich vor ihm in die Knie zu zwingen. Die Anbetung ist und bleibt dem Widersacher sein grösstes Ziel. Ein ganz wichtiger Wendepunkt, den man nie aus den Augen verlieren darf. «Vergiss nie! Wen du anbetest wird dir schlussendlich das Malzeichen oder das Siegel Gottes setzen und nicht dein zukünftiges Zahlungsmittel.» 

Denk daran, zuerst entsteht das irdische Malzeichen der Kontrolle und es dient zur Vorbereitung für das geistige Malzeichen der Anbetung.

 

In Zukunft wird es nur noch diese beiden Wege geben:

Entscheiden wir uns für Luzifer, den Gott welcher auf dieser Welt regiert, dann werden wir ihn als unseren Führer anerkennen, indem wir ihn anbeten. Als Erkennungszeichen werden wir das Malzeichen des Tieres tragen. Dieses Zeichen oder diese Nummer auf der Stirn, bedeutet im Gedächtnis fest verankert oder an der Hand, durch die Anbetung bestätigt. 

 

Kehren wir zurück zu unserem Schöpfer und himmlischen Vater, welcher uns erschaffen hat, dann wird ER uns Seinen Namen offenbaren. Wir werden IHN beim Namen rufen und ER wird uns mit Seinem Namen auf der Stirn versiegeln. Im Unsichtbaren tragen wir dann sein Siegel und werden dadurch von Seinen Engeln, Boten GottesYHWH erkannt und begleitet. So bleiben wir bis am Ende der Zeit unter Seinem direkten Schutz bewahrt. Wir werden diese Welt mit all ihren dunklen Machenschaften überwinden, wie Yahushuah, das Lamm Gottes YAH, die Welt überwunden hat.

 

Lasst uns zum Ursprung umkehren und unser Leben wieder unserem Schöpfer anvertrauen. GottYHWH/YAH welcher der Schöpfer aller Schöpfung ist, von Himmel, Erde und allem was darauf wohnt. Er hat uns nach seinem Bilde gemacht. Durch teures, kostbares Lösegeld, hat ER uns aus der Sklaverei freigekauft. In Seinem Sohn Yahushuah sind wir gerettet und durch Ihn haben wir einen neuen Zugang zu unserem himmlischen Vater. Wenn wir dieses einmalige Geschenk, das Erlösungswerk Yahshuah annehmen, werden wir für immer mit Ihm und dem Vater vereint in der Ewigkeit verbringen. Johannes 17,1-26

 

6 Und ich sah einen anderen Engel fliegen mitten durch den Himmel, der hatte ein ewiges Evangelium zu verkündigen denen, die auf Erden wohnen, allen Nationen und Stämmen und Sprachen und Völkern. 7 Und er sprach mit großer Stimme: Fürchtet Gott und gebt ihm die Ehre; denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen! Und betet an den, der gemacht hat Himmel und Erde und Meer und die Wasserquellen! 8 Und ein zweiter Engel folgte, der sprach: Sie ist gefallen, sie ist gefallen, Babylon, die Große; denn sie hat mit dem Zorneswein ihrer Hurerei getränkt alle Völker. 9 Und ein dritter Engel folgte ihnen und sprach mit großer Stimme: Wenn jemand das Tier anbetet und sein Bild und nimmt das Zeichen an seine Stirn oder an seine Hand, 10 der wird von dem Wein des Zornes Gottes trinken, der unvermischt eingeschenkt ist in den Kelch seines Zorns, und er wird gequält werden mit Feuer und Schwefel vor den heiligen Engeln und vor dem Lamm. 11 Und der Rauch von ihrer Qual wird aufsteigen von Ewigkeit zu Ewigkeit; und sie haben keine Ruhe Tag und Nacht, die das Tier anbeten und sein Bild und wer das Zeichen seines Namens annimmt.

Offenbarung 14, 6-11

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0